Veranstaltungen
Informationstransfer

Kommunale Wärmeplanung zum Ermitteln/Zusammenbringen von Abwärmequellen und -senken

Schulungsreihe Abwärme Teil 3
-
Online-Veranstaltung

Beschreibung

Ein in naher Zukunft an Relevanz zunehmender Verwendungszweck industrieller Abwärme ist die Integration in externe (meist kommunale) Wärmenetze. Diese, Unternehmen aktuell oft unbekannte, Konsequenz aus dem Klimaschutzgesetz wird im Rahmen des dritten Teils durch die KEA-BW, dort das Kompetenzzentrum Wärmewende beleuchtet. Hierbei bilden verfügbare Tools und Musterwärmelieferverträge für übergreifende Abwärmeprojekte die Schnittmenge des unternehmerischen und kommunalen Blickwinkels. Die Kenntnis dieser Formate ist gleichermaßen relevant für Energieberater*innen und kommunale Akteure bei der Begleitung von Unternehmen auf diesem vergleichsweise neuen Gebiet. Weiterhin wird ein aktuelles Best-Practice-Projekt einer erfolgreich erfolgten Auskopplung von industrieller Abwärme in ein Wärmenetz vorgestellt.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Hier geht es zur Anmeldung.

Die Veranstaltung ist Teil der dreiteiligen Schulungsreihe „Abwärmerückgewinnung des Kompetenzzentrums Abwärme“

Moderation 

  • Dipl.-Ing. (FH) Martin Pfränger, Kompetenzzentrum Abwärme

Referenten

  • M.Sc. Maschinenbau Anders Berg, Kompetenzzentrum Wärmewende-Abwärme für Wärmenetze
  • Dipl.-Ing. Maschinenbau Holger Hebisch, Kompetenzzentrum Wärmewende-Wärmenetze

Referenten im Praxisteil – Best-Practice-Projekte

  • Dipl.-Ing. Roland Ziegler, GEF Ingenieur AG
  • Dipl.-Ing. (FH) Rolf Pfeifer, endura kommunal GmbH

Die Online-Schulungsreihe ist bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes als Fortbildung anerkannt und wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste für diesen Teil 3 – „Wärmenetze - kommunale Wärmeplanung“ mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 2 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet. Den entsprechenden Fortbildungscode erhalten Teilnehmende mit Ihrer Teilnahmebescheinigung nach der (belegten) Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Zielgruppe

  • Energieeffizienzberater*innen mit Fokus/Interesse industrielle (Prozess-)Abwärme
  • Mitglieder im GIH und DEN 
  • Energieberatende und Energiebeauftrage in Unternehmen
  • Kommunale Klimaschutzmanager

AGENDA

Klimaschutzgesetz BW und Kommunale Wärmeplanung – Werkzeug für eine erfolgreiche Wärmewende
Abwärmeauskopplung in Wärmenetze - Vorteile und Hemmnisse bei Abwärme-Kooperationen
Studie zur Steigerung der Abwärmemengen in Wärmenetzen in Baden-Württemberg
Musterverträge über die Errichtung einer Abwärmeinfrastruktur und Abwärmelieferung + Abwasserwärme
Werkzeuge/Software-Tools/Technik-Katalog mit Kostenkennwerten

Anders Berg, Kompetenzzentrum Wärmewende-Abwärme für Wärmenetze

Wärmenetze - Netztransformationsplan und kommunale Wärmeplanung sowie Förderung Wärmenetze selbst und Abwärme für Wärmenetze

Holger Hebisch, Kompetenzzentrum Wärmewende-Wärmenetze

Fallbeispiele Integration Abwärme in Wärmenetzen

Roland Ziegler, GEF Ingenieur AG

Best-Practice-Projekte aus der Umsetzung

Rolf Pfeifer, endura kommunal GmbH