Veranstaltungen
Informationstransfer

Retrofit und Remanufacturing – Effizienzvorteil für KMU

Forum Umwelttechnik
-
Stuttgart

Beschreibung

Bewährte Maschinen und Anlagen nutzen und neue Technologien integrieren: Neben standardisierten Lösungen zum Beispiel im Bereich der Steuerung können individuelle Retrofitting-Lösungen genau auf die bestehenden Produktionsprozesse ausgerichtet werden. Während Retrofit die Modernisierung und Nachrüstung bestehender Anlagen umfasst, geht es beim Remanufacturing um die Aufarbeitung gebrauchter Geräte, die auf den Qualitätsstandard eines Neugerätes gebracht werden.

Wann ist das Retrofitting von Maschinen und Anlagen sinnvoll? Welche Möglichkeiten bieten Retrofit und Remanufacturing auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion? Können bestehende Maschinen und Anlagen durch die Ausstattung mit Sensorik und Kommunikationstechnik ohne hohe Kosten, die für neue Anlagen und Schulungen der Mitarbeitenden entstehen, auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden?

Antworten liefert das Forum Umwelttechnik Retrofit und Remanufacturing: Informieren Sie sich bei dieser kostenlosen Veranstaltung über Technologien, passende Möglichkeiten und Vorteile durch ressourceneffiziente Produktion. Lernen Sie Anbieter und Lösungen aus Baden-Württemberg kennen und lassen Sie sich von Beispielen aus der Praxis inspirieren, wie Retrofit und Remanufacturing zu Ressourceneffizienz, Klimaschutz und wirtschaftlichem Erfolg beitragen können. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken.

 

Hybride Veranstaltung

Die Veranstaltung wird in Präsenz in Stuttgart angeboten. Nutzen Sie bevorzugt diese Teilnahmeart, um möglichst viel persönlichen Zugewinn durch z. B. Vernetzung aus der Veranstaltung zu ziehen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein nach Stuttgart zu kommen, können Sie auch digital an der Veranstaltung über die Plattform Vimeo teilnehmen. Bitte wählen Sie die Art Ihrer Teilnahme im Anmeldeprozess aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

REFERENT*INNEN

Tobias Viere
Prof. Dr. Tobias Viere
Hochschule Pforzheim
"Retrofit und Remanufacturing sind wichtige Bausteine einer ressourceneffizienten und klimafreundlichen Wirtschaft. Außerdem können sie zur Kundenbindung und somit zur langfristigen Erfolgssicherung beitragen."
Robert Trebus
Robert Trebus
d&b Audiotechnik GmbH & Co. KG
"Durch das Remanufacturing gehen wir sehr effizient mit unseren Ressourcen um und schaffen ein neues Produkt mit einer sehr guten CO2-Bilanz. Produkte für einen neuen ökologisch orientierten Markt."
Erik Heyden
Dr.-Ing. Erik Heyden
Kompetenzzentrum Abwärme, Umwelttechnik BW GmbH
"Bei der Erschließung industrieller Abwärmepotenziale gibt es viele Stolperfallen. Wer sie kennt und daher umgehen kann, spart viel Zeit und Geld."
Michael Müller
Michael Müller
Erler GmbH
"Ich glaube daran, dass wir mit sinnhafter Automatisierung unsere regionalen Produktionsstätten erhalten können. Mit Retrofit und Modernisierung von Altanlagen erreichen wir nicht nur wirtschaftliche Erfolge, sondern tragen einen wichtigen Teil zum Umweltschutz und zur Kreislaufwirtschaft bei."
Sven Ebbinghaus
Sven Ebbinghaus
LAE Engineering GmbH
"Auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion liegen neben der technologischen Herausforderung weitere Stolpersteine. Diese können gemeinsam Partnern und interdisziplinären Ansätzen aus dem Weg geräumt werden, um eine nachhaltigere Produktion zu ermöglichen."
Alfred Samuel Schönbäck
Alfred Samuel Schönbäck
Lufttechnik AG
"Nachhaltigkeit für nachfolgende Generationen mit Innovation."
Ralf Mühlbeck
Ralf Mühleck
EBM Papst GmbH
"Der Ventilatortausch ist eine sehr einfache Möglichkeit Energiebedarf und Energiekosten in Bestandsanlagen nachhaltig zu reduzieren."
Marco Jähnig
Marco Jähnig
Mader GmbH & Co. KG
"Meine Motivation ist es, unsere Kunden mit innovativen Lösungen zu begeistern und ihnen damit neue Wege in eine energieeffiziente Druckluftversorgung zu ermöglichen und bei der Erreichung ihrer Klimaziele zu unterstützen. "
Markus Wagner
Markus Wagner
Circular Economy Solutions GmbH
"Durch künstliche Intelligenz können Computer heute in Bereichen eingesetzt werden, die bisher kaum digitalisiert werden konnten. Das Remanufacturing von Produkten ist dafür ein Beispiel. Methoden wie Maschinelles Lernen und Sehen ermöglichen es, die Komplexität zu beherrschen und sind so die optimale Ergänzung für den Menschen im Mittelpunkt der Produktion."

AGENDA

14:00 Uhr
Einlass
14:30 Uhr
Begrüßung und Einführung

Dr.-Ing. Hannes Spieth, Umwelttechnik BW, Stuttgart
Moderation Dr. Volker Diffenhard, Umwelttechnik BW, Stuttgart

14:40 Uhr
Wie tragen Retrofit und Remanufacturing zu Ressourceneffizienz und Klimaneutralität bei?

Prof. Dr. Tobias Viere, Hochschule Pforzheim

15:00 Uhr
Wie Remanufacturing die Veranstaltungswirtschaft erobert

Robert Trebus, d&b Audiotechnik GmbH & Co. KG, Backnang

15:20 Uhr
Abwärmepotenziale bei der Modernisierung (mit) heben - Von der Idee zur geförderten Bewertung und Maßnahmenumsetzung

Dr.-Ing. Erik Heyden, Kompetenzzentrum Abwärme, Stuttgart

15:40 Uhr
Nachhaltigkeit in der Automatisierung

Michael Müller, Erler GmbH, Dormettingen

16:00 Uhr
Chasing the zero? Zero waste of ressources, zero waste of energy, zero emission

Sven Ebbinghaus, LAE Engineering GmbH, Wiesloch

16:20 Uhr
Fragerunde
16:35 Uhr
Kurze Pause
17:00 Uhr
Optimierungspotenziale beim Retrofit großer Lüftungs- und Klimaanlagen

Alfred Samuel Schönbäck, Lufttechnik AG, Wädenswil CH

17:20 Uhr
Retrofit in Lüftungsanlagen – aktuelle Ventilatortechnologie sowie Praxisbeispiele

Ralf Mühleck, EBM Papst GmbH, Mulfingen

17:40 Uhr
Retrofit in der Druckluft

Marco Jähnig, Mader GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen

18:00 Uhr
Remanufacturing ermöglichen – Altteil-Identifikation durch KI und digitale Sensorik

Markus Wagner, Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe

18:20 Uhr
Fragerunde
18:40 Uhr
Networking und Imbiss
20:00 Uhr
Ende der Veranstaltung